Zahnarztrechnung.info 3.0 ... gut informiert argumentieren!

Anzeige

GOÄ 2657 - Operation einer ausgedehnten Kieferzyste durch Zystostomie

Leistungsbeschreibung 2,3-fach
Operation einer ausgedehnten Kieferzyste - über mehr als drei Zähne oder vergleichbarer Größe im unbezahnten Bereich - durch Zystostomie € 101,89

Die Entfernung einer ausgedehnten Kieferzyste mit einer Ausdehnung von 3 oder mehr Zähne oder vergleichbarer Größe im zahnlosen Bereich durch Zystostomie wird nach der GOÄ 2657 berechnet.

Es fällt der Zuschlag GOÄ 443 an.

Findet die Zystostomie ohne gleichzeitige WSR oder Osteotomie am betreffenden Zahn statt, so ist die GOÄ 2658 anzusetzen.

Zystektomie bedeutet, dass die komplette Zyste entfernt wird, Zystostomie bedeutet, dass die Zyste zu einer oder mehreren Seiten hin dauerhaft eröffnet wird.

Die GOZ kennt die Zystostomie in Verbindung ist - egal ob mit oder ohne eine WSR oder Osteotomie - in der GOZ seit 2012 nicht mehr enthalten und kann analog nach GOZ 3205a für Zysten von weniger als 3 Zahnbreiten berechnet werden.

-

Dreht es sich bei der Hauptleistung um eine Privatleistung, so ist der Verband privat abzurechnen.

Praxis - Tipps!

Denken Sie daran...

  • den Zuschlag GOÄ 443 anzusetzen,
  • am Folgetag evtl. einen Sensibilitätstest des Nervversorgungsgebiets nach GOZ 0165a auszuführen,
  • evtl. Augmentationmaßnahmen zu berücksichtigen.
 

In gleicher Sitzung + daneben möglich

+ daneben möglich
+ Anästhesie nach GOZ 0080, 0085a, 0090, 0100, 0105a
+ Sensibilitätstest eines Nervversorgungsgebiets GOZ 0165a
+ OP-Zuschlag 443
+ Augmentationsmaßnahmen
+ viele andere Leistungen

/ - nicht möglich

- daneben nicht möglich
- die Leistung schließt selbst keine andere Leistung neben sich aus.

Bitte beachten!

Bitte beachten Sie die Erläuterungen auf der Seite "Aufbau Gebührenpositionsseite".

Fragen - Anregungen - Tipps?

Noch keine Einträge vorhanden.

Teilen...